Schlank durch eine protein- und ballaststoffreiche Kost

Übergewicht stellt eine der größten gesundheitlichen Herausforderungen unserer modernen Gesellschaft dar. Sind doch in Deutschland bereits mehr als die Hälfte der Erwachsenen übergewichtig und ein viertel davon sogar fettleibig. Und inzwischen macht das Problem nicht einmal mehr vor den Kindern halt. Grund für die geradezu epidemischen Ausmaße der übermäßigen Pfunde …

Mehr

Fitness bleibt zunehmend auch im Alter erhalten

Die heutigen Mitsechziger fühlen sich nicht nur jünger, als ihre Altersgenossen vor zwanzig Jahren. Sie sind meist auch gesünder und zufriedener. Zu diesem Ergebnisse kamen Forscher bei einer vergleichenden Untersuchung dieser beiden Generationen. Bei dieser Langzeitstudie untersuchten die Forscher Teilnehmer, die zwei verschiedenen Generationen angehören: den Geburtsjahrgängen 1930 bis 1932 und …

Mehr

Gehirn von stark Übergewichtigen möglicherweise schlechter vernetzt

Stark Übergewichtige setzten sich nicht nur einem erhöhten Risiko aus, an Diabetes mellitus, Herzinsuffizienz oder Arteriosklerose zu erkranken, sondern gefährden möglicherweise auch ihr Gehirn und dessen geistige Fähigkeiten. Denn wie Forscher nun herausgefunden haben ist bei älteren Adipösen das sogenannte Default Mode Network schwächer vernetzt. Dadurch könnten Erinnern und Planen …

Mehr

Diät verändert Fettstoffwechsel und führt so zu längerem Leben

Weniger zu essen verlängert die Lebensspanne vieler Organismen, von Fliegen, über Mäusen bis hin zu Affen. Doch bisher ist noch nicht vollständig geklärt, warum das so ist. Nun konnten Forscher nachweisen, dass eine Diät epigenetische Veränderungen im Erbgut von Mäusen bewirkt. So werden etwa auch Gene abgeschaltet, die für den …

Mehr

Rätsel um Wundermittel Resveratrol gelöst?

Seit Jahren beschäftigen sich Forscher mit dem Naturstoff Resveratrol, der besonders reichlich in der Schale roter Weintrauben vorkommt. Ihm wird eine ganze Palette an gesundheitsfördernden Wirkungen zugeschrieben. Bisher glaubte man, der Effekt beruhe auf seinen antioxidativen Eigenschaften oder auf der spezifischen Aktivierung bestimmter Gene, die den Alterungsprozess verlangsamen. Forscher wollen …

Mehr

Lösen Proteine der angeborenen Immunabwehr neurodegenerative Erkrankungen aus?

Viele neurodegenerative Erkrankungen gehen mit Proteinablagerungen einher. Lange glaubte man, diese Proteinaggregate seien das Ergebnis fehlerhafter Proteinfaltung. Doch in den letzten Jahren häufen sich Hinweise, dass die Aggregation der beteiligten Proteine zu deren natürlicher Funktion gehört: Denn sie sind Teil der angeborenen Immunantwort. Sie setzen Bakterien, Viren oder Pilze fest, …

Mehr

Dient das Alzheimer-Protein der Infektionsabwehr?

Seit Jahren stehen ß-Amyloid Proteine im Verdacht Alzheimer auszulösen. Sie kommen im Gehirn von Alzheimer-Patienten in Form von amyloiden Plaques vor. Doch auch bei Menschen, die sich ihre geistige Leistungsfähigkeit bis ins hohe Alter erhalten konnten, wurden solche Plaques mitunter in großer Zahl gefunden. Wie Forscher nun an zwei Tiermodellen …

Mehr

Sofortige Einnahme von Aspirin senkt Risiko nach leichtem Schlaganfall

Patienten, die unmittelbar nach den Symptomen eines leichten Schlaganfalls Aspirin einnehmen haben ein deutlich geringeres Risiko einen richtigen Schlaganfall zu erleiden. Zu dieser Erkenntnis kommt ein europäisches Forscherteam. Es empfiehlt Patienten daher, wenn sie leichte schlaganfallartige Symptome bei sich beobachten sofort Aspirin einzunehmen. Diese Maßnahme senkt deutlich die Gefahr, in …

Mehr

Genügend Vitamin C und Bewegung schützen vor Grauem Star

Hierzulande wird jedes Jahr bei rund 800.000 Menschen die wegen Grauen Stars getrübte Augenlinse gegen eine Kunstlinse ausgetauscht. Nun kommt eine Zwillings-Studie zu dem Ergebnis, dass eine gesunde Ernährung mit viel Vitamin C das Risiko einer Linsentrübung um rund ein Drittel senken kann. Vor allem Senioren sollten reichlich Lebensmittel wählen, …

Mehr

Wie Intervallfasten gegen Fettleber hilft

Forscher haben eine molekulare Grundlage dafür entdeckt, warum Intervallfasten der Bildung einer Fettleber entgegenwirkt. Beim Fasten stellen Leberzellen ein bestimmtes Protein her, das den Stoffwechsel der Leber an das knappe Nahrungsangebot anpasst. Fehlt dieses Protein, so entsteht eher eine Fettleber, wie das Helmholtz-Zentrum München berichtet. In der modernen Gesellschaft, mit …

Mehr

Netzwerk für Langlebigkeit entdeckt

Das Altern wird durch nach und nach einsetzende Störfaktoren ausgelöst, die verschiedene Prozesse in unseren Zellen beeinträchtigen. Jetzt haben Wissenschaftler ein Netzwerk aus regulatorischen Molekülen entdeckt, welches diesen Störfaktoren entgegen wirkt. Eine alternde Zelle macht erhebliche Veränderungen durch: Defekte Proteine werden nicht mehr beseitigt, Mitochondrien – die Kraftwerke der Zelle …

Mehr

Grauer Star bei Kindern: Operation sorgt für Neubildung der Augenlinse

Durch eine schonendere Operation von Kindern mit angeborenem grauen Star ist es Forschern gelungen, eine Neubildung der Augenlinse zu induzieren. Anders als herkömmliche Verfahren schont die neue Methode die Linsenkapsel, so dass die Linsenstammzellen für eine natürliche Regeneration der entfernten Augenlinse sorgen können. Kinder mit erblich bedingtem grauen Star werden …

Mehr

Verteidigung krankmachender Proteine

Proteinablagerungen in Zellen, wie sie bei Krankheiten wie Parkinson und Alzheimer vorkommen, können auch vorteilhaft sein – jedenfalls für Hefezellen, wie Biochemiker der ETH Zürich herausgefunden haben. Die Forscher haben in diesen Zellen eine neue Form von altersabhängigen Ablagerungen gefunden und fordern uns dazu auf, unsere Sicht auf das Altern …

Mehr

Gene für längeres, gesünderes Leben gefunden

Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler der ETH Zürich und eines Forschungskonsortiums in Jena finden aus einem «Heuhaufen» von 40’000 Genen von drei verschiedenen Organismen Gene, die am körperlichen Altern beteiligt sind. Beeinflusst man nur eines dieser Gene, verlängert sich die gesunde Lebensspanne von Versuchstieren und möglicherweise auch des Menschen. Mit der Frage, …

Mehr

Vorsicht Statistik: Lebenselixier Kaffee

Die Unstatistik des Monats November ist die in verschiedenen Medien verbreitete Meldung, Kaffeetrinken befördere ein langes Leben. So titelte beispielsweise das Hamburger Abendblatt am 18. November „Kaffee soll das Leben verlängern“. Auch die Augsburger Allgemeine berichtete am 19. November: „Kaffee verlängert das Leben“. Das klingt gut in den Ohren leidenschaftlicher …

Mehr

Steroid-Augentropfen lösen Grauen Star bei Mäusen auf

Ein Forscherteam hat ein weiteres Steroid entdeckt, das die Proteinaggregate bei grauem Star auflösen kann. Augentropfen mit dem nur im Blut, aber nicht im Auge natürlicherweise vorkommenden Sterol verringerten den Grauen Star bei Mäusen bereits nach vierwöchiger Behandlung deutlich. Möglicherweise könnten vergleichbare Substanzen zur Behandlung von neurologischen Erkrankungen, wie Alzheimer, …

Mehr

Antikörper-Therapie gegen ß-Amyloid könnte Alzheimer noch verstärken

Verklumpte Proteine im Gehirn, so genannte ß-Amyloid-Plaques, gelten als wichtiges Krankheitsmerkmal von Alzheimer. Eine Therapieoption nutzt spezielle Antikörper, um diese Plaques abzubauen. Im Tiermodell führte dieser Ansatz zu guten Ergebnissen, in Patientenstudien scheiterte er dagegen aus bisher ungeklärten Gründen. Wissenschaftler haben nun eine mögliche Erklärung hierfür gefunden: Sie stellten fest, …

Mehr

Mit Kopf und Körper gegen die Altersschwäche

Kombiniertes geistiges und körperliches Training fördert die geistige Gesundheit mehr als rein körperliches Training: Dies konnten ETH-Bewegungswissenschaftler in einer Studie mit Menschen über 70 Jahren nachweisen. Altersschwäche betrifft nicht nur den Körper, sondern auch den Geist. Die Wissenschaft spricht in diesem Zusammenhang von «leichter kognitiver Beeinträchtigung»: Man verlegt Gegenstände, kommt …

Mehr