Die körpereigene Virenabwehr kann Hämorrhagisches Fieber auslösen

Jährlich infizieren sich Millionen von Menschen mit den Erregern hämorrhagischer Fieber. Aber nur bei einem Bruchteil der Infizierten kommt es zu einem schweren Verlauf der Krankheit. Schon lange rätseln Forscher, woran das liegt. Nun haben Wissenschaftler herausgefunden, dass eine Überreaktion des eigenen Immunsystems für die typischen Symptome dieser Viruserkrankungen verantwortlich …

Mehr

Mit Bakteriophagen mulitresistente Keime bekämpfen

Die Zahlen sind alarmierend. Jedes Jahr sterben in Deutschland c.a. 40.000 Menschen an Infektionen mit multiresistenten Bakterien. Tendenz steigend. Abhilfe könnten natürliche Feinde der Bakterien leisten: die Bakteriophagen. Sie zeichnen sich nicht nur durch eine hohe Spezifität gegenüber ihrem Wirt aus, sondern sind außerdem in der Natur im Überfluss vorhanden. …

Mehr

Die empfindliche Balance des Immunsystems

Die Aktivität des Immunsystems muss strikt kontrolliert werden, um dessen empfindliches Gleichgewicht aufrecht zu erhalten. Damit unser Immunsystem fremde Eindringlinge erfolgreich abwehren kann, muss es erst viele Immunzellen bilden und aktivieren, um die Infektion abzuwehren. Anschließend müssen die zahlreichen, aggressiven Zellen jedoch wieder abgetötet werden, damit sie ihre zerstörerische Aktivität, …

Mehr

Die unermessliche genetische Vielfalt eines Tumors

Biopsien vermitteln nur eine sehr begrenzte Übersicht über die genetische Vielfalt eines Tumors. Denn die genetischen Eigenschaften von Tumorzellen variieren, je nachdem, von welcher Stelle des Tumors und seiner Metastasen die Probe stammt. Die verschiedenen Zellen eines Tumors können eine Vielzahl unterschiedlicher Genome besitzen, was ihre Behandlung erschwert.

Individualisierte Krebstherapie

Welche Medikamente gegen einen Tumor wirken kann man vor einer Krebstherapie testen. Doch bisher werden diese Tests wegen des hohen Aufwands und der geringen Zuverlässigkeit kaum durchgeführt. Forscher am Frauenhofer Institut in Mannheim haben nun ein automatisiertes, kostengünstiges System entwickelt, mit dem diese Tests serienmäßig durchgeführt werden können.

Goldene Seidenfäden für die Neurochirurgie

In einem ehemaligen Schwesternzimmer der Medizinischen Hochschule Hannover (MHH) sitzen Schwestern der ganz anderen Art. Zwischen Ästen und Ranken von Yucca-Palmen, Drachenbäumen und anderen großen Zimmerpflanzen liegen über 50 der handtellergroßen Weibchen der goldenen Radnetzspinne (Nephila clavipes) in ihren zwei Meter großen Netzen auf der Lauer.